Juli 2020 - Walter Stamm zum neuen Vorsitzenden gewählt

Mit knapp 70 anwesenden Mitgliedern konnte der 1. Vorsitzende Kai-Uwe Kalischko eine stattliche Teilnehmerzahl im Otto-Hoog-Stadion begrüßen. Nach der Feststellung der anwesenden Mitglieder fand dann die Totenehrung der seit der letzten Versammlung verstorbenen Mitglieder statt. Hierzu erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken.

Mit dem Verlesen der Rechenschaftsberichte begann dann der erste Vorsitzende, der in Personalunion auch die Berichte des Schatz-meisters und des technischen Leiters vortrug. Er konnte in allen Bereichen auf gute Jahre zurückblicken. Höhepunkt war hier der Ge-winn des Kreispokals. Der anvisierte Aufstieg in die Landesliga wurde leider in der Relegation verpasst. Die zweite Mannschaft des VfB hat sich in der Kreisklasse A etabliert und belegt regelmäßig einen sicheren Mittelfeldplatz.

Im finanziellen Bereich konnten etliche Altlasten abgetragen werden und der Verein hat nur noch geringe Lasten zu tragen.

Der scheidende Jugendleiter Felix Gayer zeichnete ein derzeit düsteres Bild der Jugendabteilung, da man im „oberen Altersbereich“ leider keine eigene Mannschaft im Spielbetrieb hat. Dies soll sich aber in absehbarer Zeit ändern und ist ein Hauptziel der neuen Jugendleitung. Für den Wirtschaftsausschuss trug dann Dieter Klumpp seinen Bericht vor und verwies auf die Einsätze seiner Mitstreiter.

Über die vorgetragenen Berichte gab es dann keine Diskussionsmeldungen. Auch die Kassenprüfer konnten dem Schatzmeister eine einwandfreie und korrekte Kassenführung bescheinigen und beantragten gleichzeitig die Entlastung der Vorstandschaft. Dies geschah dann auch einstimmig. Nach der Bildung der Wahlkommission begannen dann die Neuwahlen. Auch diese gingen relativ zügig über die Bühne. Das Ergebnis finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Im Vorfeld wurden Christian Heim (Jugendleiter) und Francisco Lerma (stellv. Jugendleiter) von der Jugendvollversammlung gewählt und von der Versammlung einstimmig bestätigt.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes gab dann noch der neue erste Vorsitzende Walter Stamm einen kleinen Ausblick auf die bevorstehenden Aufgaben und Ziele. Ein Vorschlag aus der Versammlung, Kai-Uwe Kalischko zum Ehrenmitglied zu ernennen, wurde einstimmig ange-nommen.

Gegen 21:30 Uhr konnte dann die harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung geschlossen werden.

 

 

 

 

[pg – 30.07.2020]

 

Der neugewählte geschäftsführende Vorstand (v.l.n.r.): Hans-Dieter Krieg, Jürgen Hofmann, Robert Gayer, Jürgen Herbel, Dieter Klumpp, Andreas Knödler, Benjamin Winter, 1. Vorsitzender Walter Stamm, Francisco Lerma, Christian Heim

Vorstandsmitglieder des VfB - Stand Juli 2020

Funktion Name Vorname
1. Vorsitzender Stamm Walter
2. Vorsitzender Winter Benjamin
Schatzmeister Krieg Hans-Dieter
stellv. Schatzmeister Hofmann Jürgen
Geschäftsführer Gayer Robert
Technischer Leiter Knödler Andreas
stellv. Technischer Leiter Herbel Jürgen
Jugendleiter Heim Christian
stellv. Jugendleiter Lerma Francisco
Spielbetrieb 1.Mannschaft Mandel Peter
Spielbetrieb 2. Mannschaft Wulle Frank

Vorsitzender Wirtschaftsausschuss

Klumpp

Dieter

Mitglieder Wirtschaftsausschuss Specht Volker
  Cottone Pietro
  Winter Reiner
  Böing Michael
  Bizjak Mario
Platzkassier Lennhart Kai
Beratende Vorstandsmitglieder Sahin Veysi (Marketing)
  Gehrig Peter (Öffenlichtskeitsarbeit)
  Knoof Gregory (Jugend)
Beratende Mitglieder Appel  Hans (Ehrenvorsitender)
  Sauerzapf Bruno (Ehrenvorsitzender)

Beratendes Mitglied

(1. Vorsitzender Förderkreis)

Thomas

Steffan

Beratendes Mitglied

(1. Vorsitzender Jugendförderkreis)

Gehrig

Peter 

Kassenprüfer Müller Thomas
  Schemenauer Dieter
     

 

 

Januar 2016 - Die Ära Bruno Sauerzapf endet nach mehr als zwei Jahrzehnten

Der neue, geschäftsführenden Vorstand des VfB (v.l.): Hans Appel (Ehrenvorsitzender), Felix Gayer, Francisco Lerma, Tilo Pannicke, Benjamin Winter, Dieter Klumpp, Kai-Uwe Kalischko, Bruno Sauerzapf (Ehrenvorsitzender)

Bei den Neuwahlen: Kai-Uwe Kalischko neuer Vorsitzender – Bruno Sauerzapf wird Ehrenvorsitzender

 

Voll besetzt war das Clubhaus des VfB Leimen am Montagabend, als der 1. Vorsitzende Bruno Sauerzapf die wichtige Mitgliederver-sammlung des VfB Leimen eröffnete, und die Anwesenden begrüßte. Gleich zu Beginn informierte er die Versammlung, dass er nach nun fast 23 Jahren als erster Vorsitzender nicht mehr für eine weitere Amtsperiode kandidieren werde.

 

Bei der anschließenden Totenehrung für die verstorbenen Mitglieder des Vereins nannte er stellvertretend für alle Verstorbenen Sergj Getke. Der junge Torhüter des VfB kam um tragische Weise ums Leben. Auch dankte Sauerzapf allen, die zu der würdigen Trauerfeier beigetragen haben.

 

Mit dem Bericht des Technischen Leiters ging es dann in der Tagesordnung weiter. Francisco „Chico“ Lerma wies gleich zu Beginn daraufhin, dass der VfB Leimen der einzige Verein im Fußballkreis Heidelberg (wahrscheinlich auch im badischen Bereich) mit drei aktiven Mann-schaften im Punktspielbetrieb ist. Er berichtete über den knapp verpassten Aufstieg der ersten Mannschaft, und bescheinigte auch den beiden anderen Mannschaften gute Leistungen. In den derzeit laufenden Punktespielen seien die Leistungen der Mannschaften zufrieden-stellend.

 

Speziell erwähnt wurde dabei die zweite Mannschaft, die zurzeit in der A-Klasse den zweiten Platz belegt. Obwohl der VfB leider kein Aufstiegsrecht hat, will die Mannschaft auch weiterhin diesen Platz verteidigen.

 

Zum Abschluss seines Berichts ging dann Lerma noch auf die getätigten Umstrukturierungen im Trainerbereich in der Winterpause ein. Er bemerkte auch noch an, dass der VfB Leimen in allen sportlichen Bereichen breit aufgestellt ist, und das Ziel, die eigenen Jugendspieler einzubinden auch weiterhin konsequent verfolgt wird.

 

Stellvertretend verlas dann Dieter Klumpp den Bericht des Schatzmeisters. Hier konnte er nur erfreuliches berichten. Die finanzielle Lages des Vereins ist entspannt, und alle Vereinskonten werden auf Gutenhabenbasis geführt. Viel wurde in die Infrastruktur im Otto-Hoog-Stadion investiert. Ein Rasenmäher, sowie ein Pflegegerät für den Kunstrasenplatz wurden auf Verein angeschafft, und mit Darlehen finanziert. Die Altlasten aus vergangenen Zeiten sind abgetragen und der VfB steht auch nun finanziell auf soliden Beinen.

 

Bei der geplanten Beitragsanpassung kam es dann nur zu kurzen Diskussionen. Bruno Sauerzapf konnte den Anwesenden die Anpassung plausibel und stichhaltig erläutern. Schließlich wurden dann die Anpassung und die neuen Beiträge von der Versammlung fast einstimmig angenommen.

 

Auch die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte fast einstimmig.

 

Der Wahlausschuss (Bruno Sauerzapf, Hans Appel und Peter Gehrig) konnte dann die Neuwahlen in Angriff nehmen. Durch die gute Vorarbeit der bisherigen Vorstandschaft gingen diese Neuwahlen dann auch schnell und problemlos über die Bühne.

 

Der nun neugewählte geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

Erster Vorsitzender: Kai-Uwe Kalischko

Zweiter Vorsitzender: Tilo Pannicke

Geschäftsführer: Benjamin Winter

Technischer Leiter: Francisco Lerma

Wirtschaftsausschussvorsitzender: Dieter Klumpp

 

Vakant bleibt die Position des Schatzmeisters. Bis hier ein geeigneter Kandidat gefunden wird, führt Kai-Uwe Kalischko dieses Amt kommissarisch weiter.

 

Weiter wurden noch gewählt:

Spielausschuss: Peter Mandel, Daniel Clewe, Christian Heim

Platzkassier: Kai Lennhart

Wirtschaftsausschuss: Jenny Ayhan, Pietro Cottone, Marijan Bizjak, Heinz Scheuermann, Michel Böing, Volker Specht, Martin Krieg, Max Heider und Stefan Klumpp

Kassenprüfer: Sven Biermann und Darius Skowronek

 

Bestätigt wurden dann von der Versammlung:

Jugendleiter: Felix Gayer

Stellv. Jugendleiter: Koral Öncer

Vertreter der AH: Nico Schlosser

 

Nach Abschluss der Wahlen bedankte sich dann der neue 1. Vorsitzende Kai-Uwe Kalischko für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Als seine erste offizielle Amtshandlung schlug er der Versammlung vor, den bisherigen Vorsitzenden Bruno Sauerzapf zum Ehrenvor-sitzenden zu ernennen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen und mit viel Beifall bedacht. Auch dankte Kalischko der bisherigen Vorstandschaft für die geleistete Arbeit.

 

Da keine Anträge vorlagen und es auch keine weiteren Wortmeldungen gab, konnte Kai-Uwe Kalischko die harmonisch verlaufende Versammlung nach knapp einer Stunde schließen.

 

-Gehrig, 26.1.2016-

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfB 1914 Leimen e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.