Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des VfB 1914 Leimen e.V.
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des VfB 1914 Leimen e.V.

Sponsoren unterstützen den VfB Leimen

 

(pg) Gleich von zwei Sponsoren wird die Kreisligamannschaft des VfB Leimen unterstützt.

 

Das in Leimen beheimate Dentallabor Herbel statte den kompletten Kader mit Trainingsanzügen aus. Ebenfalls unterstützt wird die Elf vom TIPICO Wettbüro. Dieses stellte Warmlauf T-Shirts und Sweatshirts für den Kader zur Verfügung.

 

Der VfB bedankt sich für diese Unterstützung recht herzlich.

Letzte Spiele

11.11.2019:

Kreisklasse A Heidelberg:

Knapper Sieg

VfB Wiesloch vs. VfB Leimen 2               2:3

(pg) In einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel konnte der VfB Leimen 2 am Ende bei seinem Namensvetter in Wiesloch den Platz als knapper Sieger verlassen. Die Führung für den Gast durch Juiprakhon konnte der Gastgeber noch ausgleichen. Durch Tore von Osnowin und Fischer ging der VfB 2 erneut in Führung. Dem Gastgeber gelang nur noch der Anschlußtreffer, sodaß es am Ende beim knappen Sieg für die Gäste blieb.

 

Kreisliga Heidelberg:

Es fehlten die Ideen

SG-SV Lobbach vs. VfB Leimen 1            1:1

(pg) Einen weiteren Punktverlust mußte die Stober-Truppe in Lobenfeld hinnehmen. Während der gesamten Spielzeit war der VfB nicht in der Lage, seine klare spielerische Überlegenheit in zählbares umzuwandeln. Gegen die kompakt stehende „Abwehrmauer“ des Gastgebers fand man einfach kein Mittel. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der Gastgeber bei einer seiner wenigen Möglichkeiten zu Beginn der zweiten Hälfte sogar in Führung ging. Auf diesen Rückstand reagierte dann der VfB mit wütenden Angriffen, war aber im Spielaufbau einfach zu ideenlos. Nach dem Ausgleich durch Reinmuth war dann der VfB weiter bemüht einen weiteren Treffer zu erzielen. Gegen dieses Vorhaben wehrte sich der Gastgeber allerdings mit vollem Einsatz. Beim Abpfiff jubelten dann die Gastgeber über einen nicht erwartenden Punktgewinn.

 

04.11.2019:

Kreisklasse A Heidelberg:

Ausgleichstreffer in der Schlußphase

VfB Leimen 2 vs. SpG Dilsberg/Bammental 2 1:1

(pg) Nach neunzig Minuten trennen sich die Mannschaften mit einem im Großen und Ganzen gerechten Unentschieden. Obwohl der Gastgeber in der ersten Hälfte drei glasklare Chancen hatte, gingen die Gäste durch Lippschitz in Führung. Nach dem Wechsel drückte der Gastgeber aufs Tempo. Den verdienten Ausgleich für den VfB erzielte dann Gülmez mit einem berechtigten Elfmeter.

 

Kreisliga Heidelberg:

Punktgewinn in der Nachspielzeit gerettet

VfB Leimen 1 vs. ASC Neuenheim 2                   2:2

(pg) Der Zeiger der Uhr hatte noch keine zwei Umdrehungen gemacht, da lag der Gast aus Neuenheim schon Führung. Ein Handspiel im Strafraum des Gastgebers führte durch Kuberczyk (2.) durch einen Handelfmeter zum 0:1. Auch in nach diesem Rückstand fand der VfB Leimen kein Mittel gegen die kompakte Elf der Gäste. Gute Möglichkeiten zum Ausgleich wurden oft leichtfertig vergeben. Als dann der Gast noch vor dem Halbzeitpfiff durch Weiß Mare (26.) auf 0:2 erhöhen konnte, schien die bisherige Siegesserie des VfB in Gefahr.

Nach dem Wechsel besann sich dann der Gastgeber auf seine Stärken und drückte vehement auf den Anschlußtreffer. Mitte der zweiten Hälfte verlor dann irgendwie der Schiedsrichter seine Linie und den Überblick. Nach einer fragwürdigen roten Karte, auf Eingriff des Linienrichters, verlor der VfB einen Spieler. In Unterzahl war dann der VfB weiterhin bemüht, den Anschlußtreffer zu erzielen. Dies gelang dann auch Kniehl (65.) mehr als verdient. Als dann auch noch die Gäste einen Spieler durch eine rote Karte verloren, war das Zahlenverhältnis auf dem Platz wieder hergestellt. Obwohl in dieser Phase der Schiedsrichter mehr als kleinlich, meist gegen den Gastgeber, pfiff behielten die Spieler auf dem Feld die Nerven. Die nie endeten Bemühungen des VfB wurden dann auch in der Nachspielzeit belohnt. Luis Knoof (90+4)gelang noch der mehr als verdiente Ausgleich für den nie aufgebenden Gastgeber.

 

28.10.2019:

Kreisklasse A Heidelberg:

Unerwarteter Dreier

VfB Rauenberg vs. VfB Leimen 2            2:3

(pg) Mit diesem Sieg beim Tabellenzweiten hatte vor dem Spiel wohl niemand im Lager des VfB Leimen gerechnet. Zur Pause führte „unser“ VfB durch Tore von Osnowin (2) und Sigrist bereits mit 1:3. Nach dem Wechsel ging es dann hin und her. Trotz aller Bemühungen der Gastgeber gelang diesem kurz vor Schluß nur noch der Anschlußtreffer.

 

Kreisliga Heidelberg:

Hoher und verdienter Sieg

SpVgg Baiertal vs. VfB Leimen 1 2:6

(pg) Als der VfB bei der für ihre Heimstärke bekannten Spielvereinigung durch Treffer von Reinmuth und Kniehl nach einer knappen halben Stunde mit 0:2 in Führung lag sah es so aus, als ob der VfB wieder auf einen klaren Sieg zusteuern würde. Aber ein grober Schnitzer in der VfB-Abwehr brachte den Gastgeber noch vor dem Halbzeitpfiff zum Anschlußtreffer und ließ nochmals Hoffnung im Lager der Baiertaler aufkommen.

Diese Hoffnung wurde aber kurz nach dem Wiederbeginn genommen. Der gerade eingewechselte Gerlach (48.) stellte mit seinem Treffer wieder den Alten zwei Tore Abstand her. Danach war es dann die spielerische Überlegenheit des VfB die schließlich zum klaren Erfolg führte. Innerhalb von knapp zwanzig Minuten war es dann Kniehl, der mit einem lupenreinen Hattrick den deutlichen und verdienten Sieg für den VfB sicherte.

 

21.10.2019:

Kreisklasse A Heidelberg:

Niederlage in der Schlußphase

VfB Leimen 2 vs. TB Rohrbach                3:4

(pg) In der torreichen und über weite Strecken ausgeglichenen Partie behielten am Ende mit ihren Treffern in der Schlußphase die Gäste die Oberhand, Die Führung für die Gäste durch Socchiera konnte Sigrist ausgleichen. Aber erneut der Socchiera brachte den Gast wieder in Führung. Als dann der Gastgeber durch Treffer von Hambrecht und Osnowin mit 3:2 in Führung ging, schien sich das Spiel zu Gunsten für den VfB zu drehen. In der Schlußphase waren es dann aber wiederum die Gäste, die durch Treffer von Müller und Korner noch den Sieg sicherstellen konnten.

 

Kreisliga Heidelberg:

Schwarze Serie beendet – VfB dreht 0:2 Rückstand

VfB Leimen 1 vs. FC Rot                3:2

(pg) Als die Gäste nach einer knappen Viertelstunde durch Treffer von Jäger (5.) und Sailer (16.) bereits mit 0:2 in Führung lagen, schien sich die Niederlagenserie gegen den Angstgegner aus Rot fortzusetzen. Tort dieses Rückstandes war der Stober-Truppe anzumerken, daß sie an diesem Tag gewillt war, diese Serie zu beenden. Mit aller Macht versuchte der Gastgeber noch vor dem Halbzeitpfiff zum Anschlußtreffer zu kommen. Dieser gelang dann auch endlich kurz vor dem Halbzeitpfiff Daniel Reinmuth (43.).

Nach dem Wiederanpfiff drehte dann der VfB das Spiel innerhalb kurzer Zeit. Reinmuth (46.) gelang der verdiente Ausgleichstreffer. Als dann Moritz Schunk (50.) die Führung für den Gastgeber gelang, herrschte euphorische Stimmung im weiten Rund des Otto-Hoog-Stadions. Endlich war die Hoffnung da, die fast fünfjährige Niederlagenserie gegen diesen Angstgegner zu beenden. Noch aber waren knapp vierzig Minuten zu spielen und die Gäste versuchten alles, die Niederlage abzuwenden. Auf beiden Seiten waren dann auch noch Chancen vorhanden weitere Treffer zu erzielen. Erlösend dann für die Heimelf der Schlußpfiff des guten Schiedsrichters aus Mosbach, der die Niederlagenserie endgültig beendete.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle Spiele des VfB Leimen

Kommende Spiele und Ereignisse

 

14.11.2019:

Die beiden letzten Heimspiele vor der Winterpause

(pg) Am kommenden Sonntag (17.11.) stehen für die beiden VfB-Mannschaften die letzten Heimspiele vor der Winterpause auf dem Terminplan. Hierbei kommt es zu einem kleinen Novum. Beide Gegner des VfB sind derzeit Spitzenreiter in ihren Spielklassen.

Um 11:45 Uhr empfängt unsere Reserve die Elf von Vikt. Mauer. Der VfB wird bemüht sein sich mit einem Heimsieg in die Winterpause zu verabschieden.

Ebenfalls am Sonntag (17.11., 14:30 Uhr) kommt der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga, der TSV Rettigheim, nach Leimen. Nach dem Punktverlust am letzten Sonntag in Lobenfeld kann sich der VfB eigentlich keinen weiteren Punktverlust erlauben, um weiter am Tabellenführer dran zu bleiben. Hoffen wir auf an diesem Tag auf spannende und faire Spiel und auf einen guten Ausgang für die Gastgeber.

 

09.11.2019:

 

Trauer um Friedrich „Fritz“ Karl

Der VfB Leimen trauert um sein Ehrenmitglied Fritz Karl, der im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Fritz Karl, der 1999 zum Ehrenmitglied ernannt wurde, war lange Jahre Technischer Leiter beim VfB Leimen. In seine Amtszeit fielen die größten Erfolge des VfB. Zwischen 1988 und 1992 gelangen unter seiner Regie drei Meisterschaften unserer ersten Mannschaft und der Durchmarsch in die damalige Oberliga Baden-Württemberg, die man leider nach nur einem Jahr wieder verlassen mußte. Während der Amtszeit von Fritz Karl zählte der VfB Leimen mit zu den führenden Vereinen im bad. Fußballverband.

Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde seiner Familie und allen Hinterbliebenen.

Der VfB Leimen wird ihm ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.

 

Kai-Uwe Kalischko                              Hans Appel, Bruno Sauerzapf

Vorsitzender                                        Ehrenvorsitzende

 

 

07.11.2019:

VfB Leimen 1 in Lobenfeld unter Zugzwang

(pg) Am kommenden Sonntag (10.11., 14:30 Uhr) steht Stober-Truppe bei der SV-SG Lobbach unter Zugzwang. Nach dem Punktverlust am letzten Sonntag gegen den ASC Neuenheim muß unbedingt ein Sieg her, um den Abstand zu Tabellenführer Horrenberg nicht noch weiter abreißen zu lassen. Der VfB weiß um was es geht und wird mit aller Macht versuchen, mit einem Dreier nachhause zu machen. Das Spiel findet an diesem Tag auf dem Kunstrasenplatz in Lobenfeld statt.

Ebenfalls am Sonntag (10.11., 14:30 Uhr) spielt der VfB 2 beim Namensvetter in Wiesloch. Beide Mannschaften sind in etwa gleichstark, sodaß ein knappes Spiel zu erwarten ist.

 

31.10.2019:

Zwei Heimspiele – zwei Siege?

(pg) Seit nunmehr neun Spielen ist die Stober-Truppe in der Kreisliga nicht mehr besiegt worden. Nun kommt am Sonntag (03.11. um 14:30 Uhr) mit dem ASC Neuenheim eine Mannschaft ins Otto-Hoog-Stadion, die auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Trotz ihrer schwankenden Leistungen zählen die Neuenheimer zu den Top-Mannschaften der Kreisliga. Der VfB weiß um die Schwere der Aufgabe, will aber seine Erfolgsserie auf jeden Fall fortsetzen. Trainer Stober wird vor dem Spiel bestimmt die passenden Worte finden, um seine Elf gut einzustellen.

Im Vorspiel, ebenfalls am Sonntag (03.11. um 11:45 Uhr) empfängt die VfB-Reserve die SpG Dilsberg/Bammental 2. Nachdem überraschenden Sie am letzten Spieltag beim Tabellenzweiten in Rauenberg, soll nun der nächste Dreier folgen. Allerdings liegen vor diesem Vorhaben noch schwere neunzig Minuten:

Beachten Sie bitte ab November die neuen Anstoßzeiten. Die Spiele beginnen nun dreißig Minuten früher.

 

24.10.2019:

Schwere Auswärtsspiele

(pg) Am kommenden Sonntag (27.10.) stehen für die beiden aktiven Mannschaften des VfB Leimen schwere Auswärtsspiele auf dem Terminplan.

Die Zweite muß um 15:00 Uhr beim starken Aufsteiger VfB Rauenberg antreten. Nur mit einer starken und geschlossen Mannschaftsleistung dürfe hier was zu holen sein.

Ebenfalls um 15:00 Uhr muß der VfB 1 bei der heimstarken SpVgg Baiertal antreten. Hier will der VfB seine Erfolgsserie fortsetzen und durch einen Sieg weiter an der Tabellenspitze "dranbleiben".

 

17.10.2019:

Gelingt gegen den FC Rot ein Dreier?

(pg) Am kommenden Sonntag, den 20.10. stehen für die beiden VfB-Mannschaften wieder zwei Heimspiele auf dem Programm. Um 12:15 Uhr empfängt der VfB 2 die Elf des TB Rohrbach. Nach den Niederlagen in den letzten Spielen will der VfB seine Talfahrt stoppen, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen.

Für den VfB Leimen 1 heißt es dann um 15:00 Uhr durch einen Sieg weiter am Tabellenführer dran zu bleiben. Allerdings kommt mit dem FC Rot der Angstgegner der letzten Jahre ins Otto-Hoog-Stadion. Nach einem guten Start ist der FC Rot etwas abgefallen wird aber dem VfB alles abverlangen. Der VfB ist vor dem FC Rot gewarnt und wird nur mit einer starken Leistung die Punkte im heimischen Stadion behalten können.

 

16.10.2019:

 

Trauer um Josef „Seppl“ Fuchs

Der VfB Leimen trauert um sein Ehrenmitglied Josef „Seppl“ Fuchs, der im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Schon als Jugendlicher kam Seppl zum VfB Leimen und wurde am 01.10.1961 Mitglied beim VfB Leimen. Hier spielte er dann in allen Mannschaften des Vereins. Nach einem kurzen Abstecher zum TSV Gauangelloch kehrte er wieder zu „seinem“ VfB zurück und spielte hier dann bis zum Ende seiner aktiven Laufbahn. Doch auch danach blieb „Seppl“ als Spieler der AH-Mannschaft dem VfB erhalten. In den letzten Jahren war „Seppl“ zusammen mit seiner Frau gern gesehener Stammgast im Clubhaus. Hier wird er bei seinen Freunden eine Lücke hinterlassen.

Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde seiner Familie und allen Hinterbliebenen.

Der VfB Leimen wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Kai-Uwe Kalischko                              Hans Appel, Bruno Sauerzapf

Vorsitzender                                Ehrenvorsitzende

 

 

10.10.2019:

Auswärtsspiele am Wochenende

(pg) Am kommenden Wochenende stehen für die beiden aktiven Mannschaften des VfB Leimen Auswärtsspiele auf dem Terminplan. Bereits am Samstag, den 12.10. steht für den VfB 2 das Spiel bei der SG Rockenau an. In dieser Partie müßte ein Punktgewinn machbar sein. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr.

Unsere erste Mannschaft muß am Sonntag, den 13.10. um 15:00 Uhr beim VfR Walldorf antreten. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation ist die Stober-Truppe als Favorit anzusehen, darf aber den Gegner dennoch nicht unterschätzen.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfB 1914 Leimen e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.